biographie

___

Geboren in Düsseldorf. Aufgewachsen im Rheinland und in Baden-Württemberg.

Lebt seit 1972 in Berlin.

Studium der Germanistik, Politologie und Theaterwissenschaft an der Universität Tübingen und an der Freien Universität Berlin; Erstes Staatsexamen 1976, Promotion 1983, Zweites Staatsexamen 1987.

Studiendirektorin. Leiterin des Fachbereichs Deutsch am Berlin Kolleg, einer Einrichtung der Erwachsenenbildung, von 1993 bis 2017, Leitung der Kommission Deutsch ZBW Berlin.

Mitwirkung in bildungspolitischen Gremien der Bundesländer Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern für das Fach Deutsch SEK II: Erarbeitung eines Kerncurriculums Berlin 2002, Mitarbeit in Rahmenplankommissionen 2003, 2014, Entwicklung eines schulformspezifischen Curriculums Zweiter Bildungsweg Fach Deutsch (2007), Entwicklung zentraler Prüfungsaufgaben 2002 – 2016.

Seit 1985: Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Kinemathek Berlin, ab 1989: Aufnahme des Nachlasses Paul Kohner Agency mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft, 1992 – 2005: Mitherausgeberin der Zeitschrift FilmExil, Beiträge zu den filmhistorischen Retrospektiven der Deutschen Kinemathek, Ausstellungskuratorin der Ausstellung „100 Jahre Film“ (Berlin 1995) und der Dauerausstellung des Filmmuseum Berlin.

Autorin filmhistorischer und literaturwissenschaftlicher Vorträge, Aufsätze und Bücher, von Radio-Sendungen und Fernseh-Dokumentationen.